BURN-IN BUSINESS CIRCLE II

Haupt-Reiter

BURN-IN BUSINESS CIRCLE II | Workshop BURN-IN Kultur-Koordinaten

Der zweite BURN-IN BUSINESS CIRCLE stand ganz im Zeichen der Corporate Social Responsibility (CSR)

Wieder einmal hat sich das BURN-IN Team etwas ganz Spezielles einfallen lassen. Damit sich die BBC Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die aktuelle CSR-Situation verschaffen konnten, präsentierten wir die wichtigsten Aspekte unserer online-Umfrage und erörterten das Thema CSR mit seinen vielfältigen Aspekten & Potenzialen (Zertifizierungen, Visionsarbeit, Kulturarbeit, Kunst-Interventionen, Positionierung...).  

Die Methodik. BURN-IN visualisierte auf einer Leinwand die relevanten Kernbegriffe CSR, Unternehmenskultur, Authentizität, Innovation, Kreativität, Identität, Marke, Emotion und Intuiton. Im ersten Durchgang, noch vor der Vortragsserie, nahmen die Teilnehmer eine erste Bewertung vor (Auswahl der wichtigsten 5 Begriffe | Schulnotensystem). Der zweite Evaluierungsdurchgang startete nach den Präsentationen. Unterschiedliche Farben bei der Benotung ermöglichten die Evaluierung der sich ändernden Meinungsbilder.

BURN-IN Kultur-Koordinaten

Ziele: Rangreihung nach Wichtigkeit der einzelnen Bereiche, Aufzeigen der Veränderungen durch unsere Sensibilisierungsarbeit (Vorträge) und eine kreative Strukturentwicklung mit einem Erkennen der Interdependenz der Bereiche.

Die wichtigsten Kernaussagen:

  1. die größte Aufmerksamkeit mit 14 Nennungen erzielte CSR, jedoch mit einer mäßigen Benotung von 3,8
  2. die Bestnoten erhielten: Innovation, Kreativität und Authentizität (2,0 - 2,4)
  3. die positivsten Veränderungen erzielten die Items Unternehmenskultur (-0,8), CSR, Kreativität (-0,4)

Die Methode der BURN-IN Kultur-Koordinaten zeigt, dass die Symbiose aus Management und künstlerischer Intervention wirkt und plausible, leicht fassbare Resultate in relativ kurzer Zeit liefert.

Die qualitative und quantitative Auswertung der BURN-IN online-Umfrage brachte darüberhinaus interessante Details ans Licht. Die genauen Fakten dazu finden Sie in der BBC-Präsentation.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für die aktive Mitarbeit am BBC, vor allem Mag. Barbara Neuroth (Grüne), Peter Jäger (Kulturabteilung Wien | MA 7), Mag. Alexandra David (Five Plus ART Gallery), Katharina Schleifer (Greifenspiel), Mag. Heribert Jascha, Mag. Ilse Köpke, Mag. Eva Pisa und unserem Moderator & CSR Manager Stefan Keller.

Nächster BURN-IN BUSINESS-CIRCLE: 11. Mai 2017

Background: online-Umfrage | Ideen-Kreation | Diskussion

Im Juni 2016 fand der erste BURN-IN BUSINESS CIRCLE zum Thema Kunst-Branding und Creative Placemaking statt. Wir durften namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kunst beim kick-off Event begrüßen.

Know-how teilen, Potenzial bündeln.
Ziel der vierteiligen Veranstaltungsserie ist die Entwicklung gemeinsamer Projekte, die sowohl mikroökonomisch (Unternehmen) als auch makroökonomisch (Region) wirken und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken

Unser praxiserprobtes BURN-IN Konzept, nachhaltige Werte für Unternehmen und die Region durch strategisches Kunst-Branding zu schaffen, wurde beim ersten Circle sehr positiv bewertet. Allerdings sind wir der Überzeugung, dass wir noch weitere Sensibilisierungsarbeit leisten müssen, damit alle Beteiligten (Unternehmen, Politik, Kunstschaffende) das enorme Potenzial erkennen und für sich nutzen können.

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals betonen, dass wir unseren Fokus keinesfalls ausschließlich auf Handelsbetriebe (wie es die Mehrzahl der verkaufsfördernden Vereine tut) legen, sondern mit allen Unternehmen kooperieren, die gemeinsam mit BURN-IN neue Strategien für authentische Positionierungen erarbeiten und umsetzen wollen. Damit leiten wir nachhaltige Veränderungsprozesse ein und schaffen gleichzeitig wachsende immaterielle Vermögenswerte (Marke), die kontinuierlich an Bedeutung gewinnen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen Unser USP basiert dabei auf der Symbiose strategischen Managements gepaart mit künstlerischer Intervention.
Details und Case Studies dazu finden Sie im BURN-IN Portfolio.

Ablauf

  • Step 1: online-Umfrage 
    Bevor wir die zweite Runde des BBC starten, ermitteln wir die Interessenschwerpunkte der Teilnehmer und bauen darauf unser weiteres Programm auf.
    Deadline: 17.11.2016. 
  • Step 2: BURN-IN BUSINESS CIRCLE II | 24.11.2016
    Präsentation der Ergebnisse der online-Umfrage und Start der Ideenkreation (Galeriemethode, Mindmapping, Brainstorming, Diskussion...).
    Ziel: Ableitung weiterer Schritte sowohl für Unternehmen als auch den Bezirk.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung und Ihre Mitarbeit am zweiten BURN-IN CIRCLE. 

Mit Kunst gemeinsam verändern!

Programm | BURN-IN BUSINESS CIRCLE II - 24.11.2016, 16 Uhr
Vorträge, Workshop & künstlerische Intervention
 

  • 16:00 h
    Registrierung & get together
  • 16:10 h
    Mag. Renate Polzer Begrüßung | BURN-IN Kultur-Koordinaten | Ziele | BURN-IN Portfolio
    Stefan Keller | INBE Network of Change | CSR Manager | Moderator | CSR Zugänge und Entwicklungen | Konnex zu BURN-IN
    Dkfm. Sonja Dolzer | Studienpräsentation | Vorstellung des Workshops & der Galerie-Methode
    kurze Pause
  • 17:10 h
    Durchführung: Workshop & Ideenkreation
    Auswertung | Interpretation | Reflexion inkl. Conclusio online-Umfrage
  • 19:00 h
    Buffet | open end

Weiterführende Links: