Mag. Ilse Köpke

Haupt-Reiter

Wenn es eine Freude ist, das Gute zu genießen,
so ist es eine größere, das Bessere zu empfinden,
und in der Kunst ist das Beste gut genug.

Johann Wolfgang von Goethe

Die gebürtige Niederösterreicherin war 35 Jahre lang im Lehrberuf – Schwerpunkt Kunsterziehung – tätig. 

Die Vermittlung des praktischen Umgangs mit künstlerischen Techniken und Materialien setzt eigene Kreativität und Gestalten voraus, deshalb besuchte sie in ihrer Freizeit zahlreiche Workshops, so u.a. die Internationale Sommerakademie Hortus Niger bei Tone Fink. 
Mit vielen Künstlern befreundet, konnte sie den Schaffensprozess von der Ideenfindung bis zur Fertigstellung der künstlerischen Werke begleiten und wirkte des Öfteren beratend bei deren Präsentation mit. Einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der Kunst, der visuellen Kultur und der ästhetischen Kunsttheorien erwarb sie sich im Rahmen des Kunstgeschichtestudiums an der Universität Wien. Obwohl ihr Studienschwerpunkt die Byzantinische Kunst war, verlor sie dennoch die Zeitgenössische Kunst nie aus den Augen und schloss das Magisterium in beiden Disziplinen erfolgreich ab.

Warum BURN-IN

BURN-IN schätzt Mag.Ilse Köpke wegen ihrer kunsthistorischen und kommunikativen Kompetenz. Sie ist in permanentem Kontakt zu ihren (Künstler)Freunden und überblickt alle neuen Tendenzen der zeitgenössischen österreichischen Kunst.