Haupt-Reiter

Artist Sabine Nestling | Austria

Sabine Nessling

Austria

Es geht immer ums Timing. Wenn etwas zu früh ist, versteht es niemand. Wenn es zu spät ist, vergisst es jeder.

Anna Wintour, britische Modejournalistin

Charakteristik und Vita

Sabine Nessling wurde 1966 in Salzburg geboren. Sie ist eine leidenschaftliche Malerin, Quereinsteigerin und eine aufstrebende Künstlerin mit großem Potenzial, die sich den höchst relevanten Themen unserer Zeit widmet.

Nessling absolvierte die höhere Lehranstalt für Mode und Bekleidungstechnik in Hallein, arbeitete in jungen Jahren als Designerin und stieg gemeinsam mit ihrer Schwester in den väterlichen Malereibetrieb ein. Das Handwerk führte sie zur Illusionsmalerei und zur künstlerischen Ausgestaltung von Objekten. Dabei prägte das bemerkenswerte  Farb- und Stilempfinden ihre Gestaltungen, die sich später auch in ihrer künstlerische Handschrift manifestieren. Ab 2008 wendet sie sich ganz der Malerei zu, erhält eine fundierte Ausbildung an der Kunstakademie in Bad Reichenhall und bei renommierten Professoren. 

Beton-ART

Mit den betont lebensfroh farbigen Betonbildern, die durch Knallfarben kraftvoll strahlen und blitzartig beim Betrachter einschlagen, stark an Street Art erinnernd, erregt Nessling schon seit einiger Zeit Aufsehen und trifft damit exakt den Zahn der Zeit. Genau zum richtigen Zeitpunkt setzt sie ein deutliches Signal. Entschleunigung, Nachhaltigkeit und vor allem die aktuelle Corona-Krise veranlassen die Gesellschaft zum fundamentalen Umdenken - und da findet die BETON-ART einen fruchtbaren Nährboden in einer sich stark verändernden Welt. Beim Betrachten der Bilder spürt man förmlich die ungebremste Gestaltungsfreude Nesslings, ihre querdenkende Herangehensweise und die unmittelbare Integration in ihr künstlerischer Werk. 

BETON-ART: Das Material Beton steht für Stärke, Stabilität, Dauerhaftigkeit, kühle Schönheit, Purismus und Nachhaltigkeit. Es verleiht Nesslings Werken nicht nur symbolisch ein enorm stabiles Fundament, das mit den unzähligen filigranen, synthetischen Plastikstreifen sensibel interagiert. Diesem Zweiklang aus Beton und Plastik entwächst eine spannungsgeladene Dreidimensionalität. Es entsteht ein wunderbares Recyclat für Kunstsammler und Gesellschaft

Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen (Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich, Tschechische Republik, Slowakei). Organisatorin von Kunstkursen im Atelier Nessling, die vom Bund, Land OÖ und der EU nicht zuletzt aus Aspekten der Nachhaltigkeit gefördert wurden.
 

Warum BURN-IN

BURN-IN lernte Sabine Nessling auf der ART Salzburg Contemporary 2019 kennen. Ihr überaus frischer, sehr junger Zugang zur Beton-Kunst, ihr gegensätzliches Spiel filigraner Plastikstreifen mit dem fundamentalen Werkstoff Beton, symbolisch als Widerspruch zwischen kurzzeitigem Konsum und nachhaltigen Leben inszeniert, setzt sich perfekterweise genau mit den für BURN-IN  relevanten Themen der Sinnstiftung und Nachhaltigkeit auseinander. Dabei gelingt es der Autodidaktin in unvergleichlich positiver Art und Weise das große Ganze zu sehen und in minimalistischer Art figurativ darzustellen. Dieser Minimalismus, das Herabbrechen auf das Wesentliche, entschleunigt ungemein und bringt Lebensfreude aber auch neue Sichtweisen. Perfekt für eine anregende Kunst-Auszeit in unserer BURN-IN Boutique-Galerie oder auch für Unternehmen, die authentisch Nachhaltigkeit mit zeitgenössischer Kunst kommunizieren und leben wollen. Kunst-Branding und künstlerische Intervention als sinnstiftendes Instrument für die Wirtschaft.

Für November 2020 plant BURN-IN im Rahmen des co | evolution Reigens eine Soloausstellung für Nessling. Beton trifft dann nicht nur auf Plastik, sondern auf Metallisches (Rost, Draht, Kupfer, Bitumen) und Antikes (Götter, Denker, Kaiser und Könige).

BURN-IN freut sich sehr, Sabine Nessling ab Februar 2020 im deutschsprachigen Raum zu vertreten!

online-Depot

Pinki

Gemälde, 96 cm x 60 cm
Sabine NesslingAustria
€ 1.200,00

Petrol

Gemälde, 96 cm x 60 cm
Sabine NesslingAustria
€ 1.200,00

IDY

Gemälde, 60 cm x 120 cm
Sabine NesslingAustria
€ 1.200,00

Momoka

Gemälde, 100 cm x 100 cm
Sabine NesslingAustria
€ 1.600,00

Die Künstlerin Sabine Nessling bietet in ihrem Werk ein umfassendes Spektrum an Techniken, Themenbereichen und speziell bearbeiteten Bildinhalten.
Getrieben durch den Drang nach dem Besonderen in Gedanken, Worten und Werken erkundet sie die Kunst und ihre Möglichkeiten. Die sich daraus ergebenden Facetten bringen die Überlegungen zu einzelnen Vorhaben auf den Punkt und zeigen sich in in ihren klaren und stimmigen Arbeiten.

Sie arbeitet stets in Reihenfolgen oder Serien von 5 bis 10 Bildern, die zu einem gewählten Thema Stellung nehmen, indem sie diese durch spezielle Techniken oder zugrunde liegende Gedanken individuell gestaltet und die sich zeigenden Möglichkeiten ausleuchtet.

Ihre spontan realistischen Portraits berühmter Rock- und Bluesgrößen zeigen die Meisterschaft im Umgang mit Farbe und Pinsel. Der Charakter der Persönlichkeiten ist so deutlich erfasst, dass man sogar deren Musik „hörbar“ nachempfinden kann.
Hier müssen auch ihre großartigen Blumenbilder genannt werden, de als Momentaufnahme der Schönheit gelten können.

Zum Ausdruck von Gefühlen fand sie es als sehr passend, mit der Schütttechnik zu arbeiten.
Diese ist in sich bereits expressiv und emotional geladen als Handlung. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Farben werden beim Betrachter ebenso Gefühlsregungen ausgelöst und die Dramatik im Wesen der Schüttelt tut das Ihrige dazu, gefühlte Höhepunkte im Farbklang zu erreichen.Die Landschaftsgestaltungen in dieser Technik bringen uns das besonders nahe.

Die Erweiterung bilden dann noch die fantastischen Collagen auf Schüttgrund, die mit unterschiedlichstem Material, Fundstücken, Einschlüssen aus Papieren oder Stoff weiter bearbeitet und übergossen werden, die den Bildern einen spirituellen Atem verleihen.

Die größte Aufmerksamkeit widmete sie in letzter Zeit jedoch ihren Werken zur BETON-Art, die einem ökologischen Grundgedanken der Wiederverwertung folgen und den Abfall der Zivilgesellschaft als Resource sehen, entstanden aus wertvollen Grundstoffen der Erde, die einer neuen Schönheit durch Kunst zugeführt wird

Vorwort aus dem Buch Neugierig | Sabine Nessling

Ausstellungen und Preise | Auswahl

bis 2015

  • Fließende Impressionen | Seminarhaus Pro Spirit, St. Pataleon
  • Panta rhei | Ausstellungszentrum Salzburg
  • ART Port, Salzburg
  • Energie AT, Kraftwerk Riedersbach
  • Tacheles | Trostberg (D)
  • Blues and ART, Freiburg (D)
  • Kreisklinik Mühldorf (D)

2016-2018

  • Cum laude |Freiburg (D)
  • Galerie Böhler | Mannheim (D)
  • Casino Kitzbühel
  • Premio Montecosaro | verum arte (I)
  • Theater Holzhausen
  • Galeria Domus romana | Rom (I)
  • ART FEST | Bodjovice (CZ)
  • Galerie Gerd Uhlig | Hamburg & Barmstedt (D)
  • Raum Konzept Jakob | Bad Füssing (D)
  • ARTE Venezia, Venedig (I)
  • Carusell de louvre, Paris (F)
  • Arte a confronto | Villa Barucello, Port Sant Elpidio (I)
  • Auszeichnung verum arte | Lerici (I)
  • Galerie Arteincontro | Montesilvano (I)
  • Schloss Wildshut 
  • Schloss Bratislava (S)
  • Kunstsommer Kitzbühel

2019-2020

  • Techno Z Braunau
  • Premio Internazionale d'arte Monecosaro (I)
  • Rathausgalerie Burghausen
  • Kultos Ostermiething
  • Auszeichnung der Stadt Lerici, Liguriern (I)
  • Kunststoff | Artforum, Salzburg
  • Kunstmeile Trostberg
  • Kunsttage Hackenbuch