Andrea Langensiepen

Andrea Langensiepen

Andrea Langensiepen

Österreich | 31 Kunstwerke im online-Depot

Es gibt keine Regeln. So entsteht Kunst. So entstehen Durchbrüche. Verstoße gegen die Regeln oder ignoriere sie, einzig darum geht es bei der (künstlerischen) Intervention.
Helene Frankenthaler, US Malerin

Charakteristik und Vita

Andrea Langensiepen wurde 1964 in Wien geboren und arbeitete viele Jahre erfolgreich als Art Director für bedeutende italienische Modelabels. 2006 gründete sie ihre eigene Designagentur in Tirol und startete gleichzeitig eine breit gefächerte künstlerische Ausbildung. Hubert Scheibl, Peter Casagrande, Prof. Markus Lüpertz, Prof. Hermann Nitsch und Prof. Christian Ludwig Attersee wirkten stark prägend auf die Künstlerin. Langensiepen ist eine leidenschaftliche Malerin, die sich zeit ihres Lebens der Frage widmet, wie das Neue in die Welt kommt. Ihre Fragestellungen sind komplex. Was ist Kunst? Was ist Schöpfung? Was gibt uns die Kraft, Neues zu schaffen? Was ist für wen, wann und warum sichtbar? Welche Themen berühren den Einzelnen, die Gesellschaft, den Kunstschaffenden? Wie verändern sich Themen und die Kunst per se im zeitlichen Kontext?

Durch diese komplexe Betrachtung und deren künstlerische Realisierung eröffnet die empathische Seismografin und authentische Storytellerin unerwartete Horizonte, die von enormer Kreativität, Professionalität und Nonkonformität geprägt sind. Prägungen, die zusätzlich durch ihren Großonkel und akademischen Maler Andreas Einberger und Ihre bedeutenden Lehrer, allesamt große Freigeister, befeuert wurden. 

KUNST & LOSLASSEN

Langensiepen selbst empfindet Kunst als das große Geheimnis des Loslassens, des sich Lösens aus dem üblichen Deutungsrahmen, als das sich Befreien von Konventionen und Zwängen. Durch die Überschreitung maßgeblicher Schwellen gelingt der ersehnte Eintritt in den schöpferischen Schaffens- und Tätigkeitsrausch (Flow), der als ultimatives Element schöpferischer Gestaltung zur optimalen Auslotung des Potenzials gilt. Langensiepen beschreibt dies als ihre große Reise, deren Wege und Ziele sie erst erkennt, wenn sie sich ihr offenbaren, als schöpferischer Akt, als Odyssee durch all ihre Wirklichkeiten.

In ihrem bevorzugten Format, der Malerei, kann sie ihre Begeisterung für Farben und Formen sowie deren Komposition in einem offenen Prozess verfolgen. Sie löst sich von dem Oberflächlichem, Sichtbarem und sucht nach dem, was unter der Oberfläche liegt.

In ihren Werken tastet sich die Künstlerin Schicht für Schicht an das Gemälde heran. Dabei gibt es keine Beschränkung auf bestimmte Techniken oder Stile. Das Loslösen von Bestehendem gibt schöpferischen Kreationen den Raum, zu wachsen. Ihre Arbeiten verstehen sich als offener Prozess und sind eine ununterbrochene Folge von Aufbrüchen und Verwerfungen.

Geleitet von Intuition, Impulsivität und dem Blick für Details gelingt es ihr, die Fülle der Welt in der Vielschichtigkeit der Komposition einzufangen. Der stattfindende Transformationsprozess ist für sie die immerwährende Suche nach Antworten auf Fragen, die nie gestellt wurden.

Die abstrakte freie Malerei Langensiepens entführt in die Welt der Natur, der Mythologie und des Glücks. Ganz im Sinne Theodor W. Adornos verschmilzt hier Naturschönes mit Kunstschönem.

Seit 2021 Ausstellungen in Österreich, Deutschland und Italien.

Andrea Langensiepen lebt und arbeitet in Ellmau (Tirol).

Warum BURN-IN

Gut Ding braucht manchmal Weile. BURN-IN lernte die Künstlerin bereits 2018 kennen. Gemeinsam startete man mit Projekten im Bereich Coaching, Consulting und Storytelling. Die enge, vertrauliche und sehr wertschätzende Zusammenarbeit mündete schließlich 2023 zur längerfristigen Galerievertretung. Mit der Soloausstellung IM REICH DER WEISSSCHATTEN im Traditionskaufhaus Gerngross konzipierte man die erste BURN-IN Soloausstellung der Künstlerin in Wien. 

Langensiepen begeistert mit ihrer unvergleichlich professionellen Herangehensweise. In jeder ihrer Arbeiten spürt man die Leidenschaft und Perfektion der Malerin, die den schöpferischen Akt, als ihre ganz persönliche Odyssee durch alle Wirklichkeiten beschreibt. Doch damit nicht genug. Ihre Kunstwerke erzählen abstrakte Bildgeschichten, die vielfach lyrisch begleitet werden. 

Das erste Kunstbuch mit dem Titel ANDREA LANGENSIEPEN erschien 2022 und gibt einen umfassenden Überblick über ihr Schaffen und beinhaltet zwei Kurzgeschichten von BURN-IN Gründerin Sonja Dolzer.

BURN-IN empfiehlt Langensiepens Werke für private und institutionelle Sammler. Denn Langensiepen widmet sich in ihrer abstrakten, freien Malerei dem Dreiklang Natur, Mythologie und Glück und spiegelt damit die BURN-IN Themen Sinnstiftung, Nachhaltigkeit und GreenART perfekt. Damit schafft sie gemeinsam mit BURN-IN interessante innovative Zugänge für Organisationen, die Unternehmenskultur und -kommunikation strategisch mit Kunst gestalten und damit nachhaltige Werte schaffen möchten (Stichwort Corporate Collections, Kunst-Branding, Corporate Culture). 

Mit Andrea Langensiepen repräsentiert BURN-IN ab Jänner 2023 einen weiteren Solitär im Portfolio, der in Zukunft international reüssieren wird. 

online Depot

Morpheus II
Gemälde, 100 x 140 cm
€ 7.000
Weissschatten – Unruhe unter Blütenweiss
Gemälde, 160 x 100 cm
€ 8.000
Weissschatten II – Botanische Revolution
Gemälde, 100 x 160 cm
€ 8.000
Stille
Druck, 100 x 66 cm
€ 3.900

ALBERTA'S ART-FEATURE &
BURN-IN Ausstellungen

Ausstellung entdecken

Künstlerischer Werdegang

 

  • Juni 2020 | Erfolgreicher Abschluss Meisterklasse Prof. Markus Lüpertz
  • 2017-2020
    • Prof. Markus Lüpertz | Studium Zeichnung & Malerei Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
    • Reinhold Braun, Fritz Dickgieser, Leander Kresse, Arnim Tölke | Studium Zeichnung & Malerei Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
  • 2019 
    • Ralph Gelbert | Schöpfungsakte zwischen Chaos und Kosmos | Kunstakademie Bad Reichenhall
    • Matthias Kroth | Freie und figürliche Malerei Kunstakademie | Bad Reichenhall
  • 2018 | Hubert Scheibl | Prozessuale Malerei, Gedächtnisrestl & Entschleunigung | Sommerakademie Salzburg
  • 2017 
    • Manfred Bodenhöfer | Körper in Bewegung – Freiheit Akt | Akademie für zeitgenössische Kunst Gaienhofen
    • Sommerakademie Prof. Markus Lüpertz | Begegnung als Inspiration – Freie Malerei | Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
    • Conny Himme | Intensivstudium Malen & Zeichnen | Bremen
  • 2016
    • Gerhard Almbauer | Abstraktion auf Leinwand | Kunstakademie Bad Reichenhall
    • Sommerakademie Prof. Markus Lüpertz | Begegnung als Inspiration – Freie Malerei | Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
    • Conny | Himme Tanz der Linien & Porträt Zeichnung | Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
  • 2015 
    • Prof. Christian Ludwig Attersee | Die Untersuchung der 2 großen Blaus | Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
    • Peter Casagrande | Aufbrüche und Verwerfungen | Kunstakademie Bad Reichenhall
    • Hubert Scheibl | Malerei Foto Film | Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
  • 2014 | Peter Casagrande | Aufbrüche und Verwerfungen | Kunstakademie Bad Reichenhall
  • 2012 | Anna Stegman | Creative Writing | Sommerakademie Venedig
  • 2011 | Peter Casagrande | Großformatige Malerei | Kunstakademie Bad Reichenhall
  • 2010 | Prof. Hermann Nitsch | Schule der sinnlichen Erfahrungsmöglichkeiten | Kunstakademie Bad Reichenhall
  • 2008 - 2010 | Johann Nussbächer | Spontanes Malen | Kunstakademie Bad Reichenhall
  • 2006 | Beginn mit künstlerischer Arbeit Foto, Texte & Malerei

Ausstellungen

  • 2023 | IM REICH DER WEISSSCHATTEN | BURN-IN Galerie, Wien, Österreich
  • 2023 | Gifts of Art - 6ª Edizione | Divulgarti Palazzo Ducale Fondazione per la Cultura, Genua, Italien
  • 2022 | Quest - Die Frabe von Glück | Galerie Meinlschmidt, Balingen, Deutschland
  • 2022 | Quest | Die Kunstagenten, Kitzbühel, Österreich