Lost in spaces
01.02.2019 to 28.02.2019

VERNISSAGE
Vernissage
07
Feb 2019
19:00

Fancy visiting our current exhibition?

Register Now!

Primary tabs

In a portrait, you have room to have a point of view and to be conceptual with a picture. The image may not be literally what's going on, but it's representative.
Annie Leibovitz, amerikanische Fotografin

Im Februar 2019 feiert BURN-IN eine weitere Premiere und zeigt Arbeiten der österreichischen Conceptional Art Künstlerin Janet Efrati. In der BURN-IN Soloausstellung Lost in spaces entführt die zeitgenössische Galerie in die Tiefen konzeptioneller Fotokunst, einer Symbiose aus Storytelling und Fotokunst, ein bunter Mix aus Ideen, Fantasien und Realitäten. BURN-IN zeigt 30 aktuelle Arbeiten (Druck auf Chromalux Metall) der Cosmopolitin.

Das Offensichtliche hat für Efrati keinen Reiz! Zentraler Kern Ihrer Arbeiten ist der Mensch. Mit ihrem kreativen Ansatz erzählt Efrati Geschichten, gestaltet diese visuell, dokumentiert das Facettenreichtum der Akteure indem sie immer wieder neue Kontexte herstellt und manchmal auch so manch offensichtlich zur Schau getragene Maske enttarnt.

Damit öffnet BURN-IN neue Räume für Fotokunstinteressierte, die dieses Genre für sich entdecken und gewinnbringend investieren wollen.

Storytelling | konzeptionelle Kunstfotografie | Kunst-Branding

Die Kombination aus Storytelling, konzeptioneller Kunstfotografie und Kunst-Branding eröffnet auch neue Räume für spannende visuelle Geschichten für Unternehmen, Kanzleien, Arztpraxen, Manager... 

Capture
your
story

Efratis authentische Arbeiten mit Leo Hillinger (Weingut in Jois) demonstrieren die Empathie, Kompetenz und Professionalität der Künstlerin.

Der strategische BURN-IN Ansatz (Galerie, Agentur, Denk- und Tufabrik) liefert zusätzlich ganzheitliche Kommunikationskonzepte und setzt diese professionell mit Kreativen und Kunstschaffenden um. 

BURN-IN Portfolio:

  • Kunstkauf und Miete | Planung und Beratung
  • Kunst-Branding Kampagnen | Storytelling | Gebäude als Markenbotschafter
  • Bildrechte und spezielle Editionen

Unternehmenskommunikation und Branding einmal ganz anders gedacht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der BURN-IN Galerie!

Kontaktaufnahme für ein Beratungsgespräch.

Künstler Info

Janet Efrati (AT)

Efrati entstammt einer jüdischen Künstlerfamilie, die nach dem zweiten Weltkrieg aus Polen und Rumänien zuerst nach Taschkent (Usbekistan) und in den 70er Jahren nach Israel floh. Ihre Kindheit verbrachte die Künstlerin in Österreich und Belgien, ging dann nach Kalifornien und absolvierte ihr Studium Wirtschaft und IT in Israel. Weitere Stationen: London school of journalism und Newport University.

Sie ist Mutter von drei Kindern (25, 20, 7). 1999 kehrt Efrati nach Österreich zurück, arbeitet im IT-Management und der Softwareentwicklung, startet ab 2008 ihre Karriere bei den Vereinten Nationen in Wien und eröffnet 2018 ihr eigenes Studio in Korneuburg.

Efrati ist Cosmopolitin, spricht 6 Sprachen fließend (Englisch, Russisch, Deutsch, Hebräisch, Französisch und Spanisch) und liefert durch ihre langjährigen Aufenthalte in unterschiedlichen Ländern tiefe Insights in deren Alltag und Kultur. Gelebte und erlebte Diversität zählt zu ihren wertvollsten Assets, die ihre aktuelle Arbeit maßgeblich befeuern und enormes Potential für ihre weitere internationale Karriere versprechen. 

Efrati widmete sich einige Jahre der Acrylmalerei, liebt das Spiel mit Farben, Licht und Schatten und fand mit der künstlerischen Fotografie ein Genre, das ihr völlig neue Perspektiven eröffnete.  Ab 2010 entstanden erste Arbeiten in der konzeptuellen, künstlerischen Fotografie zu den Themen Mutterschaft, Geburt, Neugeborene und Wedding documentary. Im Managementbereich nutzt sie klassisches Storytelling und arbeitet in Richtung  Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung, zeigt die vielen Facetten von Führungspersönlichkeiten. Dabei visualisiert sie Emotionen von Persönlichkeiten, stellt diese in verschiedene Kontexte, assoziiert mit Neuem, Unerwartetem. Die außerordentlich kreative, technisch perfekte Postproduktion, ihre Fähigkeiten als Malerin und die exakt geplanten Shootings lassen Efratis einzigartige Bildwelten entstehen, die durch Vielschichtigkeit, Facettenreichtum und Diversität überzeugen.

Seit 2016 Ausstellungen in Österreich (Galerie Alpha, Lichtraum eins by Paul Siblick, Leo Hillinger, Galerie am Park, Galerie Koko, Kunst am Zaun) und Deutschland.