Event

Displaying 1 - 50 of 80

SILENT SCREAM

EINE ERLESENE SAMMLUNG 
EXTRAVAGANTER PFLANZENIn Zeiten von Finanzkrisen war Kunst immer eine der stabilsten Investitionen.Professor Wolfgang Gerke, FinanzexperteIm März 2021 entführen BURN-IN und der deutsche Fotograf Richard Fischer zu einer höchst sinnstiftenden Expedition ins unglaublich exzentrische Reich floraler Skulpturen. Mit der Fotokunst-Ausstellung SILENT SCREAM, die diesmal im Atrium des Traditionskaufhauses Gerngross an der Wiener Mariahilfer Straße eine bedeutende Anzahl an Passanten anlocken wird, präsentiert man Zeitgenössisches in absoluter Museumsqualität.Fischer startete seinen aktuellen Ausstellungsreigen im Herbst 2020 mit Ausstellungen im Flower Art Museum in Aalsmeer - Amsterdam und in der Gallery Sous Terre in Lithoijen (Niederlande). BURN-IN konzipierte SILENT SCREAM und bringt die publikumswirksame, multimediale Ausstellung exklusiv und erstmalig nach Wien. Im zweiten Quartal folgt die Prolongation unter Federführung von Pashmin Art Consortia ins Hong Art Museum in Chongqing und die Pashmin Art Gallery in China.

SILENT SCREAM


cm x cm

Meine Reise durch Istrien

Alles hier, alles gehört ihnen. Steile Hänge, Pfade, Fichten, Felsen, alte Steinbrüche. Alles gehört Ihnen. Und noch mehr. Alles, was sie umgibt, sind sie. Ihre Großväter schufen Steinbrüche, ebneten die Pfade am Meer und die Straßen entlang des Hügels. Sie gingen dort entlang und blickten auf dieselbe dachlose Hütte auf Užab und auf dasselbe grüne, ruhige Frühlingsmeer. Großeltern, Väter, Söhne und Enkelkinder, sie sind alle gleich. Sind nur andere Zweige derselben Wurzel, andere Triebe desselben Baumes, die aus diesem ewigen, harten, felsigen Land sprießen.

Mate Balota, kroatischer Wissenschafter und SchriftstellerIm Dezember 2020 entführen BURN-IN und die kroatische Künstlerin Snježana Vidović zu einer wunderbaren Reise und zeigen in der Ausstellung Meine Reise durch Istrien eine sehr authentische, außergewöhnlich vielschichtige Sicht auf die Naturwelten des Archipels.
Erstmals und weltweit exklusiv werden 20 teils großformatige Ölbilder bei BURN-IN in Wien gezeigt. Damit beweist die traditionsbewusste Künstlerin ihr empathisches, exzellentes Naturverständnis und wird zur authentischen Botschafterin der bekannten, von vielen geliebten Region.

Meine Reise durch Istrien


cm x cm

Recyclat

Expressive Urban Contemporary ArtWertvolle synthetische Elemente unseres Planeten erobern
Nesslings Werke und verleihen diesen einen einzigartigen
urban-zeitgenössischen Touch.Sonja Dolzer, Galeristin, WienIm November 2020 lädt BURN-IN zur Ausstellung Recyclat mit der österreichischen Künstlerin Sabine Nessling und zeigt Arbeiten in kräftigen Farben, die stark an Urban Contemporary Art (UCA) erinnern. Urban Art ist eine legale Form der Street Art, einer Kunstrichtung, die nicht nur öffentliche Räume bespielt, sondern sich auch am etablierten Kunstmarkt (Museen, Galerien und Auktionshäusern) ein entsprechendes Standing erworben hat. Viele UCA Künstler verlagern ihr Wirkungsspektrum in Innenräume, indem sie ihre Arbeiten auf Holz oder Leinwand transferieren. Damit werden diese portabel und können permanent gezeigt werden, im Gegensatz zur temporären Street Art. Urban Art ist eine junge Kunstrichtung des 21. Jahrhunderts, die ihren Impetus aus Städten bezieht. Vorläufer sind der Muralismo (Mexiko, 1920), Art brut (André Breton, Paris, 1947) und Action Painting (Jackson Pollock, USA, 1959).

Recyclat


cm x cm

Herr Biedermann und Frau Grün

Vor rund 200 Jahren war es kein lebensbedrohlicher Virus, sondern ein restauratives politisches System inklusive alles überwachender Geheimpolizei, das die Menschen in die Privatheit flüchten ließ.Elke Doppler, Wien Museum Magazin, Zwischen Chaos und Mutterglück, März 2020Im Oktober 2020 lädt BURN-IN zu der zum Reflektieren anregenden Ausstellung Herr Biedermeier und Frau Grün mit Ellen Semen (Österreich) ein und zeigt zwei Werkserien, die vordergründig völlig diametral angelegt sind, bei näherer Betrachtung jedoch vieles gemein haben.Die in Hamburg geborene, seit 20 Jahren in Wien lebende Künstlerin hat kroatische Wurzeln und ist eine wunderbare Geschichtenerzählerin. Mit ihren gesellschaftskritischen Arbeiten erlangt sie große soziopolitische Bedeutung und führt mit ihrem Gesamtwerk und in der aktuellen Ausstellung klar vor Augen, welche Entwicklungen global schieflaufen. Sie scheut sich nicht, Stellung zu beziehen, zu kritisieren.  Die positive Ausstrahlung aller Werke vermittelt aber stets Hoffnung und Zuversicht auf eine positive Wende.

Herr Biedermann und Frau Grün


cm x cm

Wogende Farbsinfonien

Tradition ist die Weitergabe des Feuers
und nicht die Anbetung der Asche.Gustav MahlerIm September 2020 lädt BURN-IN zu einer stimmungsvollen Kunstreise mit Aurora CID (Spanien) und Cordelia Lehmann-Reinthaller (Österreich). In der Ausstellung Wogende Farbsinfonien spielen beide Künstlerinnen leidenschaftlich mit attraktiven Formen, starken Farben und außergewöhnlichen Materialien. Der besondere Zauber entsteht durch die Reduktion auf Wesentliches, quasi einer ultimativen skulpturalen Extraktion, die den Ausstellungsraum in einen kontemplativen Schauplatz verwandelt.

Wogende Farbsinfonien


cm x cm

SPORTY LOOPS

Der zeitgenössische Sport ist Kunst für jedermann,
ist die populäre Kunst unserer Zeit.Wolfgang Welsch, deutscher Philosoph |  KunstforumIm August 2020 ist die deutsche Malerin Martina Hamrik mit ihren kultigen, dreidimensionalen Arbeiten zu Gast in der BURN-IN Galerie. Sie fesselt den Betrachter durch eine ganz besondere Ästhetik und Anmut der Protagonisten, die sich in den ikonischen Moves der athletischen Körper manifestieren. Mit den einzigartigen, patentierten Schlaufenbildern (2014) einwickelt die Künstlerin eine enorme Plastizität in den Werken und kreiert Tiefenreliefs, die eine perfekte Kulisse für die dynamischen Athleten darstellen.

SPORTY LOOPS


cm x cm

Stop.Think.Move.

 Eine Verortung von 3 BURN-IN Künstlerinnen in Zeiten der co | evolution. Wenn der Wind des Wandels weht,
bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.Chinesische WeisheitBURN-IN widmet sich seit 2019 dem Thema der co | evolution, einem evolutionären Prozess, der die wechselseitige Anpassung zweier stark interagierender Partner zur Sicherung und Vervollkommnung der Existenz und Fortpflanzung beschreibt. Die aktuelle Corona-Krise zeigt uns deutlichst, welch enorme Bedeutung nachhaltiges Agieren für uns alle hat. Im privaten und auch im öffentlichen Kontext, mikro- und makroökonomisch. Sozial, ökologisch und ökonomisch, dem Dreisäulen-Modell der Nachhaltigkeit folgend. 

Stop.Think.Move.


cm x cm

Irisierendes Island

Eine monochrome Komposition aus Malerei und FotografieEin künstlerischer Vulkan weiß, wohin er ausbricht. Manfred Hinrich, deutscher Philosoph, Philologe, Schriftsteller

Irisierendes Island


cm x cm

Personale Ladislav Černý 2006 - 2020

Mir fällt nichts ein. Mir fällt was auf.
Alfred Hrdlicka, österreichischer Bildhauer, Zeichner, Maler, Grafiker und SchriftstellerIm März 2020 präsentiert BURN-IN in der großen Personale des slowakischen Künstlers Ladislav Černý (SK) ein breites Spektrum seiner höchst expressiven Arbeiten aus den Jahren 2006 bis 2020.

Personale Ladislav Černý 2006 - 2020


cm x cm
Sonja Dolzer (BURN-IN Gründerin) Ares Yannakopoulos (Fotokünstler) Andrea Springer (Moderation)

ANDERES SEHEN: Faszination Fraktale

Ich gebe dem Moment Dauer.
Manuel Álvarez Bravo, mexikanischer Fotokünstler Die 67. BURN-IN Ausstellung steht ganz im Zeichen der neu geschaffenen Boutique-Galerie im Gerngross und entführt in die faszinierende Welt der Fraktale. Im Zentrum stehen Arbeiten des deutschen Fotokünstlers ADKY (Ares Yannakopoulos), der mit den für ihn typischen Fraktalen, Architektur sowie City- & Landscapes eine höchst eigenständige, ausdrucksvolle Bildsprache entwickelt hat, die ein immer größer werdendes Publikum in seinen Bann zieht.

ANDERES SEHEN: Faszination Fraktale


cm x cm

Extrempunkte Europas | verlängert bis 17.01.2020

16 relevante Standorte im Norden, Süden, Osten und WestenEuropa, die mit der weiten Sicht.
abgeleitet aus dem AltgriechischenIn der BURN-IN Dezember Ausstellung Extrempunkte Europas geocodiert die österreichische Malerin und Bildhauerin Sigrid Jonak 16 für sie höchst relevante Standorte und zeigt in einer von unterschiedlichsten Stilen geprägten Serie, die reizvolle Schönheit und Schroffheit der geografischen Endpunkte unseres Kontinents. Egal ob am Festland oder auf einer Insel, ob im Norden, Süden, Osten oder Westen liegend, wählte die Niederösterreicherin Endpunkte, die von zerklüfteten Steinformationen, Wind, Wetter und jahrhundertealten Geschichte geprägt sind. Jonak interpretiert diese in verschiedensten Techniken der Acrylmalerei und implementiert die dazugehörigen Koordinaten als besonderes Spezifikum direkt aufs Kunstwerk.

Extrempunkte Europas | verlängert bis 17.01.2020


cm x cm

Missing Culture

Im November präsentiert BURN-IN in der Ausstellung Missing Culture ausgewählte Arbeiten des oberösterreichischen Künstlers Roland F. Danner und kombiniert diese mit Kunstwerken von Tomislav Sabolic (Kroatien), Tatiana Siedlova (Slowakei), Igor Navrotskyi (Slowakei) und Marifé Nuñez (Spanien) aus dem aktuellen BURN-IN Depot. Das künstlerische Werk Danners umfasst Grafik, Malerei, die Fotografie und in Verbindung mit ausgewählten bemalten Fundstücken auch die Objektkunst. In seinen aktuellen Werken "Konkrete Arbeiten", bezieht der Künstler computerbearbeitete Fotografien sowie Mischtechniken (Mixed Media) in seine künstlerische Gestaltung harmonisch mit ein.

Missing Culture


cm x cm

Lagoon - Existential Chromatism between Dream and Reality

TRAUMIch folge dem salzigen Geruch
und der stetigen Wellenbewegung.Der unendliche Klang verliert sich in der ewigen Weite des Meeres.Der Traum beginnt,
schwebend im letzten sterbendem Licht.
Roberto CardoneIn der Oktober Ausstellung lädt BURN-IN zu einer zauberhaft chromatischen Reise zwischen Traum und Wirklichkeit in die Lagune Grados. Mit dem italienischen Maler und Poeten Roberto Cardone gelang es BURN-IN erstmals einen wahren Meister der „Meeresmalerei“, Prof. Vittorio Sgarbi bezeichnete Cardone als Inbegriff des Meeresmalers, in die heiligen Hallen der Galerie zu holen.

Lagoon - Existential Chromatism between Dream and Reality


cm x cm
Dompfarrer Toni Faber | Sonja Dolzer | Heinz Hofmann

Geometric flow - corners, waves and edges

People want to see patterns in the world. It is how we evolved.
Benoit B. MandelbrotIn der September Ausstellung lässt BURN-IN Geometrisches fließen und dringt tief in die geheimnisumwobenen geometrischen zwei- und dreidimensionalen Welten der Spanierin Aurora CID vor, die erstmals in Österreich ausstellt.CIDs Arbeit, eine Art intellektueller Trompe-l'œi (frz. Täuschung des Auges | vorgaukeln von Dreidimensionalität), setzt auf die traditionsreiche Geschichte von Geometrie und Mathematik in der Kunst und auf die junge Disziplin der Fraktale Benoit B. Mandelbrots. Aktuell ist die Fraktalkunst eine relativ weit verbreitete Unterform digitaler Kunst, die kontrovers diskutiert wird.

Geometric flow - corners, waves and edges


cm x cm
BURN-IN Ausstellung Summer Exhibitions August 2019

BURN-IN International Summer-Exhibitions, die Zweite

Nachdem wir im Juli Janka Bertelsen und Ladislav Černý präsentierten, sind im August Sven Bergholz, Petronella HohenwARTer, Heinke Lüttschwager (DE), Barbara Palka Winek und Natalia Winek (PL) an Board.Verlieren Sie sich in die unvergessliche Schönheit irdischer Vegetation, treffen Sie Hannah, die kosmopolitische 3D Giraffen-Dame, die gerade Station in Wien macht, oder blicken Sie kritisch in den ökologischen Spiegel.Als Novität bieten wir einen hochkarätigen, wissenschaftlichen Diskurs, der zum Nachdenken anregt. Vortragende:

BURN-IN International Summer-Exhibitions, die Zweite


cm x cm

Galerien-Streifzug

Der Sommer 2019 steht ganz im Zeichen der Kunst.

Begeben Sie sich am 29.7.19 ab 19 Uhr auf den Galerien-Streifzug rund um den St. Elisabeth-Platz und entdecken Sie Neues, Eindrucksvolles aus unserer Kunstwelt.
Genießen Sie das sommerliche Flair und finden und ergattern Sie ganz nebenbei Ihr absolutes Lieblingsstück.

Galerien-Streifzug


cm x cm

Summer-Exhibition 1 | Juli 19

Nach 2015 und 2017 lädt BURN-IN im Juli und August 2019 zu den 3. International Summer-Exhibitions nach Wien und präsentiert zwei unter die Haut gehende Ausstellungen zum Fokusthema GreenART. Sieben Künstler aus Norwegen, Deutschland, Polen und der Slowakei begeistern mit ihren höchst unterschiedlichen Positionen. Der Juli steht ganz im Zeichen monumentaler Kunst. Die Natur offenbart in dieser Ausstellung ihre ganze Sinnlichkeit und Attraktivität und berührt Seele und Geist jedes Einzelnen.  Je mehr wir die Natur um uns herum kennen und verstehen,
desto mehr genießen und respektieren wir uns selbst. 
Janka BertelsenRenaturierung des Urbanen

Summer-Exhibition 1 | Juli 19


cm x cm
Dr. Renu Pall (indische Botschafterin), Asit Podda (Künstler)

In the orbit of myths, nature and cities

- an Indian contemplationThe goal of life is to make your heartbeat match the beat of the universe, to match your nature with natureJoseph Campbell, American mythographerIn June 2019 BURN-IN invites you to a journey to India. “contemplari“ means to see up close, to direct one‘s attention to something. For many years Asit Poddar has mesmerised collectors of art from all over the world, by visualising and making many things come alive.In the series Durga Puja he tells the impressive myth around the festival of the goddess Durga in delicate watercolours.
The reduced nudes (series women, temple) affect viewers with their poetic-sensual visualisation.

In the orbit of myths, nature and cities


cm x cm
Dr. Werner Fasslabend | Mag. Martina Fasslabend | Nino Perrone | Dkfm. Sonja Dolzer

Vom surrealistischen Zweiklang Geschichte Natur

Es ist nicht die Aufgabe der Kunst, die Natur zu kopieren,
sondern sie auszudrücken.
Honoré de Balzac, französischer SchriftstellerIm Mai 2019 präsentiert BURN-IN in der Gruppenausstellung vom surrealistischen Zweiklang Geschichte Natur pointillistische und surrealistische Arbeiten (Öl und Acryl auf Leinwand) von Eva Pisa (Österreich) und Nino Perrone (Italien). BURN-IN verwickelt in einen spannenden Dialog zwischen Geschichtsträchtigem, Räumen, Natur und den Menschen, die sich darin bewegen. Nachhaltigkeit und das kulturelle Erbe spielen dabei eine große Rolle.Das Surreale
als Vision.

Vom surrealistischen Zweiklang Geschichte Natur


cm x cm

Imprints of Life - the female perspective

Man hat mir gesagt, ich sei Surrealistin, aber ich bin es nicht.
Ich habe nie Träume gemalt, sondern meine eigene Realität.“
Frida KahloIm April 2019 präsentiert BURN-IN in der Personale Imprints of Life - a female perspective die italienische Malerin Tiziana Trezzi. Die Meisterin der Chromatologie begeistert mit ihren surrealistischen und hyperrealistischen Werken. Sie konzipiert gekonnt formale Räume in evokativen Gemälden und unterlegt diese mit ausdrucksstarken Botschaften. Trezzis Wissenskanon fusst auf den Säulen Malerei, Gravur, Chromatologie und Psychologie | Kunsttherapie. PROTAGONIST FRAU

Imprints of Life - the female perspective


cm x cm

Schicksalhafte Momente

Nicht, was wir erleben,
sondern wie wir empfinden, was wir erleben,
macht unser Schicksal aus.
Marie von Ebner-EschenbachIm März 2019 lädt BURN-IN zur Ausstellung Schicksalhafte Momente und zeigt 15 Gemälde und 3 Ensembles aus den Jahren 1998 - 2017 der österreichischen Künstlerin Philomena Pichler.Pichler gehört zu jenen vorbildhaften, wirklich starken Frauen, die den Spagat zwischen Kunst und Familie meisterhaft beherrschen. Sie ist eine Meisterin der Beobachtung, absolut detailverliebt, eine akribische Natur, voller Lebenskraft und -freude strotzend. Eine Malerin und Objektkünstlerin, die uns zum genauen Betrachten ihrer Kunst einlädt und mit so manch amüsanten Detail verführt.Alles im Blick

Schicksalhafte Momente


cm x cm

Lost in spaces

In a portrait, you have room to have a point of view and to be conceptual with a picture. The image may not be literally what's going on, but it's representative.
Annie Leibovitz, amerikanische FotografinIm Februar 2019 feiert BURN-IN eine weitere Premiere und zeigt Arbeiten der österreichischen Conceptional Art Künstlerin Janet Efrati. In der BURN-IN Soloausstellung Lost in spaces entführt die zeitgenössische Galerie in die Tiefen konzeptioneller Fotokunst, einer Symbiose aus Storytelling und Fotokunst, ein bunter Mix aus Ideen, Fantasien und Realitäten. BURN-IN zeigt 30 aktuelle Arbeiten (Druck auf Chromalux Metall) der Cosmopolitin.

Lost in spaces


cm x cm

So oder so?!

Eindeutig - zweideutig. Eine Frage der Perspektive.    An Klischees ist immer etwas Wahres dran.
Dr. Gregory HouseIm Dezember 2018 lädt BURN-IN zu einer fantastischen Reise in die Bild- und Wortwelten der  Malerin & Grafikerin Petra Traxler-Pilgram und zeigt in der Soloausstellung So oder so?! aktuelle Arbeiten der österreichischen Künstlerin.Gekonnt lässt Traxler-Pilgram ihre „bewegten Figuren“ dynamisch durch den Alltag tanzen und nutzt dabei bewusst Klischees, Stereotypen und Vorurteile, um mit dem Betrachter auf einer Metaebene zu kommunizieren.  Das „Schubladisieren“ hilft den Informationsoverflow erträglich zu gestalten. Negative Vorurteile und Klischees wirken aber häufig auch diskriminierend und sorgen für Misstrauen und schlechtes Klima.

So oder so?!


cm x cm

crossfire of daily life

Take advantage of this TOP opportunity!Being human means being conscious and responsible.Dr. Viktor Frankl | Austrian neurologist and psychiatrist (1905-1997)In November 2018, BURN-IN shows five young Iranian artists who confidently and fearlessly process their own personal, explosive experiences in their art and thus provide us with meaningful, thought-provoking, statements.The themes of hope for peace, dependencies, addictions, autonomy, knowledge of the dark side and its positive handling and transfer to the international public, accompany the work of the artists who currently live in Iran, Canada and Norway.The exhibition was shown in September 2018 at the S9 Gallery in Oslo (Norway) and was highly successful.

crossfire of daily life


cm x cm
Sonja Dolzer | Tomislav Sabolic | Katharina Dorkin Križ

dok3na UMA meets cityscapes

Faith moves mountains.Matttew 21, 18-22 | The BibelIn September BURN-IN enters with the current exhibition Dok3na UMA and the cityscapes unknown areas, the deeply rooted beliefs. They represent an inner "map" of each individual and are the result of the experienced and felt. Mostly unaware, stored in a "limitless library".doctrines
Limits
Perspectives
HorizonsThis individual map corresponds to a subjective reality and forms the basis of our beliefs and value systems. This defines own boundaries, but also creates new horizons. Beliefs, attitudes and opinions nourish these convictions.

dok3na UMA meets cityscapes


cm x cm
BURN-IN Vernissage Life on the run | Siedlova, Navrotskyi Juli 2018

life on the run

Anderen kannst Du oft entfliehen, Dir selbst nie.Publilius Syrus, römischer Moralist, Aphoristiker und PossenschreiberIn einer sich ständig weiterentwickelnden Gesellschaft verschwinden trotz segenswerter Entdeckungen und Erkenntnisse oftmals moralische Werte. Gleichgültigkeit und Gewalt steigen. Sowohl anderen als auch sich selbst gegenüber. Flucht scheint oftmals die einzig mögliche Reaktion.In dieser Situation spielt Kunst eine unersetzliche Rolle.Kunst, die aufzeigt und hinterfrägt.
Kunst, die Handlungen spürbar macht und auch manachmal weh tut. 

life on the run


cm x cm
BURN-IN Sommerfest | Core Values | #wasstecktdahinter

Impressionen Sommerfest von 6 Galerien rund um den St. Elisabeth-Platz | 30.7.2018, 19 Uhr

Trotz drückendster Hitze flanierten zahlreiche Sammler und Kunstinteressierte rund um die sich neu entwickelnde Galeriemeile am St. Elisabeth Platz. Erfolgreiche Premiere und volles Haus auch bei uns!"Life on the run" fand ein sensationelles Echo und unsere Bar verführte unsere Besucher zum Verweilen fast bis Mitternacht! EinladungNutzen Sie die Chance und lernen Sie das gesamte Kunst-Spektrum rund um den St. Elisabeth-Platz kennen und feiern Sie mit uns!Teilnehmende Galerien:

Impressionen Sommerfest von 6 Galerien rund um den St. Elisabeth-Platz | 30.7.2018, 19 Uhr


cm x cm
BURN-IN Juxtaposition 6/2018

Juxtaposition

kontrastierendes Nebeneinander!
 Geballte BURN-IN Power aus 8 Ausstellungen von 6 Künstlern aus den USA, Spanien, Schweiz und Österreich.In der aktuellen, international besetzten  Juni Ausstellung kuratiert die zeitgenössische Wiener Galerie mutig kontrastierende Positionen und kreiert damit die stimmige Juxtaposition.Durch das kontrastierende Nebeneinander entsteht ein ganz neues Ambiente in den historischen Galerieräumlichkeiten, das mit dem Betrachter augenblicklich in einen Dialog tritt.  Die räumliche „Komposition“ versprüht ihren  Charme und beweist, dass die Diversität der Kunstwerke dynamisch Spannung aufbaut, aktiviert und zu etwas Besonderem wird.
ART-Consulting  ProjektE AnGEBOTE

Juxtaposition


cm x cm

Botanische Malerei und Fotografie im Dialog

Zündender Transfer | Station VDie Natur ist die Künstlerin,
aber der Mensch ist der Erkennende!Christa SchybollIm Wonnemonat Mai präsentiert BURN-IN zwei Kunstschaffende, die zu diesen perfekt Erkennenden gehören, es gleichzeitig aber auch ganz genau verstehen, das Erkannte im jeweiligen Genre künstlerisch perfekt zu inszenieren und mit viel Empathie auf Blatt oder Papier zu bringen.

Botanische Malerei und Fotografie im Dialog


cm x cm

Bilderwald

Zündender Transfer | Station IIIIm März 2018 lädt BURN-IN in den fantastischen Kunst-Bilderwald und zeigt 30 Objekte der Künstlerin Philomena Pichler. BURN-IN traf  Pichler auf der diesjährigen ART Innsbruck, wo die Künstlerin einige Ensembles aus ihrem Bilderwald präsentierte. Der anschließende Atelierbesuch in Wien offenbarte erst die wirkliche Schönheit und Größe der anmutigen Ensembles. Pichlers Arbeiten überzeugen durch den wegweisenden Zugang in Richtung Nachhaltigkeit in der Kunst. Denn sie ist eine Meisterin des sensiblen Umganges bereits verwendeter Materialien und „geschaffener“ Kunst. Ein absolut innovativer, vorbildhafter Ansatz, um nachhaltig „Wertvolles“ mit Kunst zu schaffen. Absolut empfehlenswert! 

Bilderwald


cm x cm

Momentum

Zündender Transfer 2018 | Station IIDumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. Rabindranath Thakur, Philosoph u. NobelpreisträgerBURN-IN lädt Sie im Februar zu einer kontemplativen, abwechslungsreichen Reise zum bewussten Betrachten und Reflektieren in den neu bespielten "Galeriegarten".Es erwarten Sie  21 zündende Arbeiten von 9 Künstlern aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien, Mexiko und den USA.Aktuell zeigen internationale Glücksforscher wie Ha Vinh Tho (Zentrum für Bruttonationalglück | Buthan) die enorme Bedeutung vom persönlichen, aber auch vom "volkswirtschaftlichen" Glück. Die Kreation dieser persönlichen Glücksmomente und die Schöpfung eines positiven Momentums für das Individuum und die Gesellschaft stellen enorme Bereicherungen dar und sind wichtiger Bestandteil eines erfüllten Lebens.

Momentum


cm x cm

Misteria

Zündender Transfer 2018 | Station I"Ich strebe nach einer Kunst, die direkt an das Alltagsleben angeschlossen ist... die ein unmittelbares Ausströmen unseres wahren Lebens und unserer wahren Stimmung ist."Jean DubuffetIn der ersten Ausstellung 2018 zeigt die BURN-IN Galerie Bilder von Husni Kabbach. Wir freuen uns, dass er seine erste Ausstellung in unserer BURN-IN Galerie präsentiert. Storytelling
BURN-IN brennt nicht nur für Kunst, wir sind auch Verfechter des Storytellings, einer Methode, die heute unter anderem auch in der Bildung, als Methode zur Problemlösung und als Marketing-Methode eingesetzt wird.Als sensibler Geschichtenerzähler zeigt sich Husni Kabbach in seinen Bildern. 

Misteria


cm x cm

Vom Flow und dem Rhythmus der Eigendynamik

Die Bilder Ondrej Kohouts denken nach, genauer gesagt, sie zwingen uns nachzudenken. Aber sie zwingen uns auch zu lächeln. Sie bieten das seltenste, nämlich Humor, und beweisen damit, dass eine ernste Beziehung zur bildenden Arbeit Spiel nicht ausschließt. 

Vom Flow und dem Rhythmus der Eigendynamik


cm x cm

Die Destruktion als Ursache des Werdens

BURN-IN traf Stefan Korinek im Frühjahr 2017 auf einer Vernissage im Atelier BernARTgasse, wo er mit Matthias Kretschmer seine „LichtGestalten“ präsentierte. Der anschließende Atelierbesuch in Stockerau und das spannenden Interview überzeugte uns. Gemeinsam entwickelten wir das Ausstellungskonzept zur BURN-IN Ausstellung DIE DESTRUKTION ALS URSACHE DES WERDENS. „Das Wissen um die Vergänglichkeit ist mir ein besonders wichtiges Anliegen das ich mit der Ätzung, mit der Patina aufzeigen mag. Oft gehen Zeichnung und Patinierung einher, und erst wenn es meiner Empfindung nach IM EINKLANG ist, kann ich mit der Durchbrechung des Kupfers beginnen. Die Präliminarien zum ersten Schlag ins Blech dauern oft wirklich lange:Viele Mantras mit der Bitte um Beistand, lange Verhandlungen mit mir selbst, die Gedanken ans I-Ging. Dann die ersten Durchtrennungen, alles kommt in Fluss, und die Destruktion verschafft sich Raum und wird manifest.“

Die Destruktion als Ursache des Werdens


cm x cm

Gestörte Kommunikation & rhythmisches Farbenspiel

Station X: Gestörte Kommunikation & rhythmisches Farbenspiel "Es sind Harmonien und Kontraste in den Farben verborgen,
die ganz von selbst zusammenwirken."Vincent van GoghIn der Oktober-Ausstellung präsentiert die BURN-IN Galerie zwei Wiener Malerinnen, die mit ihren Farbenspielen sehr verschiedene Bilder entstehen lassen. Die impressionistischen Blumenbilder von Alexandra Hauschka beziehen sich ausschließlich auf die Natur, in den Bildern von Eva Pisa ist die Natur nur ein marginaler Hintergrund für ihre Menschenbilder.

Gestörte Kommunikation & rhythmisches Farbenspiel


cm x cm

Eerie effects of plants and human beings

 "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."Salvatore DaliZwei Künstler der SEZESSION GRAZ zeigen im September in der BURN-IN Galerie ihre emotionale Malerei mit unheimlichen Effekten.Bei Wolfgang Finder bezieht sich dieser Titel auf seine expressiven Menschendarstellungen – wichtige und weniger wichtige Menschen, die sich täglich auf den Seiten der Magazine tummeln.Thomas Rucker zeigt sterbende Pflanzen des Herbstes und totes Geäst. Auch die Winterbilder und die Darstellungen von Bäumen in der Nacht können auf uns unheimlich wirken. Musikalischer Beitrag: Wolfgang Finder

Eerie effects of plants and human beings


cm x cm

BURN-IN's DIGITAL SUMMER BIDS

Investitionen in die Welt des Schönen Station VIII: BURN-IN‘s Digital Summer BidsExklusive Auswahl: 24 Kunstwerke | 9 Künstler | 6 Länder | Aktionszeitraum: August 2017 Sie lieben das Schöne? 
Kunst liegt Ihnen am Herzen? 
Sie suchen nachhaltige Investments?

BURN-IN's DIGITAL SUMMER BIDS


cm x cm

International Summer Exhibitions 2017 I

„Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.“Marie von Ebner-Eschenbach3 Positionen zu MALAKTIONEN INPROGRESS & GRAFFITI BURN-IN zeigt in dieser Summer-Exhibition Malerei auf Leinwand in Mischtechnik von Dingo Babusch und Kaldea Nakajima, die auf ihren Graffiti-Arbeiten basiert und Malerei und Dreidimensionales von Yoly Maurer.Gemäss dem von ihr entwickelten INPROGRESS Prinzip gibt Yoly Maurer einen intuitiven Anstoss. Bei Malaktionen wie dem Projekt TÜREN lädt sie Menschen ein, am Malprozess teilzuhaben, mit ihr in eine Diskussion mittels Pinsel und Farbe einzutreten. 

International Summer Exhibitions 2017 I


cm x cm

SHAMELESS EDEN

Im Juni zeigt BURN-IN fotorealistische Kunst der deutschen Künstlerin Theresa Octavia. Im Rahmen des Emotion & Intuition Ausstellungsreigens zeigt die Wiener Galerie höchst Provokantes und begibt sich auf eine spannende Reise in den SHAMELESS EDEN und versucht eine Antwort auf die Frage: how to reach paradise?BURN-IN empfiehlt Fotorealismus, Hyperrealismus, Superrealismus. Vieles spricht für dieses Genre sowohl im privaten als auch unternehmerischen Kontext (Firmensammlungen). Der Return on Culture (Investment) fußt auf zwei Beinen: der positiven monetären Entwicklung und dem ganz besonderen sinnlichen Bildgenuss, der das Kopfkino sofort in Gang setzt.

SHAMELESS EDEN


cm x cm

Selbstbespiegelung

Finden Sie in BURN-IN Ihr Fenster zur KunstIm Spiegel erkennen wir nur was wir sehen.Anke Maggauer-Kirsche, deutsche Lyrikerin

Selbstbespiegelung


cm x cm

Layers of Life

Alles, was in die Tiefe geht, ist klar bis zur Durchsichtigkeit.
Leo Tolstoi, Tagebücher 1899Bezugnehmend auf das BURN-IN Jahresthema INTUITION UND EMOTION präsentiert MARIFE NUÑEZ  aus Spanien idealisierte Bildwelten. In der Serie LAYERS OF LIFE arbeitet sie nicht nur mit verschiedenen Schichten in ihren Bildern, sondern will auch andere Bewusstseinsebenen erreichen.KULTUR-AUSTAUSCHIm 2. Quartal 2017 eröffnet Nuñez Ihre eigene Galerie in Marbella und initiiert die Plattform ES.ARTE. BURN-IN wird diesen Herbst bereits zum ersten Mal unter südspanischer Sonne ausstellen und aktiv an einem spanisch-österreichischen Kulturaustausch arbeiten, inklusive gemeinsamer internationaler  Messebeteiligungen.

Layers of Life


cm x cm

Kunsttheoretischer und praktischer Workshop in Malerei und Grafik | Impressionen

Kreatives Coaching der anderen Art. Der erste dreitägige BURN-IN Workshop war ein voller Erfolg! Die Kombination aus Kunsttheorie und Kretivprozess inspirierte die Teilnehmer zu Höchstleistungen. Die Bildstrecke begeistert!Vielen Dank an Prof. Heribert Jascha und Mag. Ilse Köpke für Ihre tolle Arbeit! Impressionen in der BildAb 2017 organisiert die zeitgenössische Wiener BURN-IN Galerie hochkarätige Workshops für Kunstliebhaber, und solche, die es noch werden wollen. Genießen Sie das exquisite Ambiente der historischen Galerieräumlichkeiten und lassen Sie sich von den mitreißenden Vorträgen zu künstlerischen Höchstleistungen inspirieren! 

Kunsttheoretischer und praktischer Workshop in Malerei und Grafik | Impressionen


cm x cm

Bewegende Natur | Sehnsucht und Verlangen nach dem Ursprünglichen

Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.Jean-Jacques RousseauDie beiden Künstlerinnen der März-Ausstellung in der BURN-IN  Galerie haben sich in ihren Naturbildern ganz dem Jahresthema INTUITION UND EMOTION verschrieben.Der Aufruf ZURÜCK ZUR NATUR des Schriftstellers und Philosophen JEAN-JACQUES ROUSSEAU  hat schon im 18. Jhdt. viele Wissenschaftler geprägt und spätere Gegenbewegungen zur Industrialisierung ausgelöst. Auch in der Gegenwart ist Natur ein Trend, der von zahlreichen Biosupermärkten über die Faszination für Urban Gardening bis zur Stadtflucht junger Familien führt.

Bewegende Natur | Sehnsucht und Verlangen nach dem Ursprünglichen


cm x cm

Besteck & Licht als optisches Menü | Nährendes für Körper & Geist

„Der Kreis ist eine geometrische Figur,
bei der an allen Ecken und Kanten gespart wurde“Anonym LED-KunstwerkeKünstler bringen sowohl Intuition als auch Emotion in ihre Arbeit ein. Erste Vorstellungen eines Kunstwerks entstehen meist als kreative „Kopfarbeit“, die auf dem Bildträger oder in dreidimensionalen Objekten emotional fortgeführt wird.

Besteck & Licht als optisches Menü | Nährendes für Körper & Geist


cm x cm

Kultur zählt | Corporate Performance für „Dirigenten“

Der Dirigent | erpe | Renate PolzerKultur zähltDas Jahr 2017 steht bei BURN-IN ganz im Zeichen von Intuition & Emotion. In 12 Ausstellungen beleuchtet die zeitgenössische Galerie unterschiedlichste Facetten im privaten und unternehmerischen Kontext. Intuition als Teil der Kreativität, als Quelle der Phantasie. Als Innovationstreiber und Autopilot bei mannigfaltigen Entscheidungsfindungen. Die Reizüberflutung fordert geradezu die Vereinfachung auf wenige Schlüsselreize & Codes, damit der Autopilot, der auf das Unbewusste und Emotionale setzt, funktioniert. 

Kultur zählt | Corporate Performance für „Dirigenten“


cm x cm

Klangwelten

„Man kann das Zuschauen sehen, aber man kann das Zuhören nicht hören.“
 Marcel DuchampKlangwelten. Geräusche & KlängeKlänge haben neben den visuellen Angeboten immer wieder ihren Platz in der BURN-IN Galerie. Von Free-Jazz bis Pop veranstaltete BURN-IN Vernissagen oder Finissagen, in denen der Musik eine bedeutende Rolle zukam. Zur Ausstellungseröffnung KLANGWELTEN gibt es ein Konzert der Sängerin Daniela Flickentanz und des Pianisten Bernhard Käferböck, die an diesem Abend die hervorragende Akustik der Galerieräume bespielen werden.Klänge bestehen aus mehr als einer Frequenz, in denen  Grundschwingungen und Obertöne enthalten sind, wogegen Geräusche viele verschiedene Frequenzen ohne bestimmtes Frequenzverhältnis enthalten. MUSIK UND MALEREI 

Klangwelten


cm x cm

MAGIC LIGHTS

 „Die wirkliche Entdeckungsreise strebt nicht
nach neuem Land, sondern danach,
Dinge mit neuen Augen zu sehen“Norwegisches SprichwortMIT KUNST GEMEINSAM VERÄNDERNDer November steht in der zeitgenössische BURN-IN Galerie & Denkfabrik ganz im Zeichen des magischen Lichts. CECILIA FLATENS Arbeiten in reduzierter Farbigkeit verzaubern weltweit und kreieren eine mystische Tiefe mit stark emotionalisierender Atmosphäre. Entführen schlagartig in die Weiten des Nordens und erzählen faszinierende Geschichten mit Tiefgang. 

MAGIC LIGHTS


cm x cm

Body Sceneries

Im Oktober zeigt BURN-IN sinnliche Kunst der deutschen Fotokünstlerin und Schauspielerin Katrin Höhne. Im Rahmen des Diversity | Identity Ausstellungsreigens wagte die Wiener Galerie erstmalig das aufregende und gleichzeitig vielversprechende Experiment künstlerische Akt-Fotografie in Schwarz-Weiß zu inszenieren. BODY SCENERIES. Für die Ausstellung fanden zwei Fotoshootings in Berlin und München statt. BURN-IN zeigt 12 Schwarz-Weiß Werke in limitierter Auflagen (5 Stück) und ein großflächiges Unikat auf ALU-DIBOND in imposanter Größe (180 x 270 cm).Fotokunst, die berührt, fesselt und unter die Haut geht.

Body Sceneries


cm x cm

Reduktion

Erfolg- und ertragreiche Unternehmen zeichnen sich durch den intelligenten Einsatz von Lean Management & Lean Thinking aus. Die "kreative" Reduktion auf das Wesentliche eröffnet oftmals neue Horizonte und schafft damit nachhaltige Werte.BURN-IN navigiert

Reduktion


cm x cm

PLURALISMUS

Diversität contra Identität?Werte und Kultur Station VII: PLURALISMUS„Die geometrische Linie ist ein unsichtbares Wesen. Sie ist die Spur des sich bewegenden Punktes, also sein Erzeugnis. Sie ist aus der Bewegung entstanden – und zwar durch Vernichtung der höchsten in sich geschlossenen Ruhe des Punktes. Hier wird der Sprung aus dem Statischen in das Dynamische gemacht.“Wassily Kandinsky, Punkt und Linie zu Fläche

PLURALISMUS


cm x cm