Art Innsbruck 2021

BURN-IN auf der 25. ART Innsbruck - feiern Sie mit uns!

ART Innsbruck

Die ART Innsbruck feiert das 25-Jahr-Jubiläum und BURN-IN feiert mit.

Mit zeitgenössischer GreenART baut BURN-IN einmal mehr Brücken! Zwischen Natur & Kunst, zwischen Sammlern, Unternehmen & Künstlern, zwischen virtuellen & realen Welten. In klassischen & atypischen Kunsträumen.

Die BURN-IN Galerie entführt mit dem aktuellen Ausstellungsprogramm in ein höchst diverses, grünes Universum und lädt zu einer unvergesslichen, zum Nachdenken anregenden Kunstreise in die Olympiahalle nach Innsbruck.

Das BURN-IN Team freut sich auf Ihren Besuch!

 

 

 

Location:
... weitere Informationen zum Event

Messen
Thursday, 28. October 2021 - 11:00 to Sunday, 31. October 2021 - 19:00

Anmeldung zum Event

ART Innsbruck

Die ART Innsbruck feiert das 25-Jahr-Jubiläum und BURN-IN feiert mit.

Das exklusive Werk Forma y Color (256 Seiten | ISBN 978-84-09-31555-0) bietet einen umfassenden Überblick über CIDs Schaffensphasen  und wird am 24.9.2021 im Salón de Actos im Centro Cultural "La Confianzia" in Valdepeñas von Bürgermeister Jesús Martín Rodriguez in einem feierlichen Akt präsentiert. Der bekannte Professor Juan Ramón Cirici Narváez (Institut für Kunstgeschichte an der Universität Cádiz) gibt spannende Einblicke in CIDs Universum.

Kunstwerke Martina Hamrik (DE)
Kunst, Kultur & Natur kolorieren & prägen unseren Planeten und sorgen für eine ausbalancierte, kultivierte Welt.Sonja Dolzer

Atypische Kunsträume

Zeitgenössische Kunst in atypischen Kunsträumen gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung. Reelle und virtuelle Welten verschmelzen zu einem großen Ganzen.

Spiritual Watercolors

Mit dem 40. art feature Spiritual Watercolors holt Alberta die zarten Aquarelle des indischen Malers, Zeichners und Aquarellisten Asit Poddar vor den Vorhang. Der Kosmopolit zählt zu jenen begnadeten Storytellern, die all ihre gewonnenen Sinneseindrücke und Erfahrungen empathisch in ihr künstlerischen Schaffen verweben. Der kontinuierliche Übergang von Vergangenheit und Gegenwart spiegelt sich in vielen seiner Bilder und wird zum zentralen, bedeutenden Element. Man kann die Stille förmlich spüren, die er auf den Bergen und in den tiefen Tälern verspürt.

Art Advice

Professional Art-Consulting without Fee!

+43/1/364 93 16 contact

Ensō

Mit dem 39. art feature Ensō verweist Kuratorin Alberta auf Elemente der japanischen Kalligrafie in Nesslings Arbeiten. Beispielhaft das Ensō (japanisch für Kreis), das hohe Symbolkraft im Zen-Buddhismus hat und für Erleuchtung, Stärke, Eleganz, das Universum und auch für Leere steht. Das Symbolische dieser kalligraphischen Elemente spiegelt vielfach den Ausdruck des Moments und findet sich in der Expressive Urban Contemporary Art der Salzburger Künstlerin Sabine Nessling wieder, die damit eine ganz spezielle, einzigartige Aura entwickelt.

Art Advice

Professional Art-Consulting without Fee!

+43/1/364 93 16 contact

EBONY IVORY

Schwarz-Weiß liegt nicht im Auge des Betrachters,
sondern in der Seele des Künstlers.

Richard Fischer

Richard Fischer inszeniert im monochromen Zyklus seine expressiven floralen Schönheiten und setzt auf die Magie der Schwarz-Weiß-Fotografie. Dabei verkehrt er den sinnlichen Farbenrausch in einer minimalistischen Motivabstaktion und dramatisiert seine künstlerische Botschaft auf eine unglaublich reizvolle Art und Weise.

Art Advice

Professional Art-Consulting without Fee!

+43/1/364 93 16 contact

Protagonist Frau

In der virtuellen Ausstellung PROTAGONIST FRAU (art Feature #36) zeigt Alberta 21 Arbeiten der italienischen Künstlerin Tiziana Trezzi aus den Jahren 1980 - 2018. Im Fokus dabei stehen  höchst eigenständige fotorealistische Frauenporträts, die durch starke Farben überzeugen und eine autonome Sprache entwickeln. Die Arbeiten verblüffen durch perfekte technische Ausführung, die detailgenau Anatomien abbilden und durch anmutige Geschichten unerwartete Zusammenhänge aufzeigen und gleichzeitig verzaubern.

Art Advice

Professional Art-Consulting without Fee!

+43/1/364 93 16 contact

How will we live together?

Letzte Woche besuchte ich nach fast 3 Jahren Pause die aktuelle Architektur Biennale und genoss die unglaubliche Vielfalt und Tiefe der renommierten Ausstellung.

Wir brauchen einen neuen Raumvertrag. Im Kontext wachsender politischer Spaltungen und wachsender wirtschaftlicher Ungleichheiten fordern wir Architekten auf, sich Räume vorzustellen, in denen wir großzügig zusammenleben können.